BRP-Rotax: Social responsibility with heart

Gunskirchen, 9. Februar 2016 – 1.600 Liter Milch oder 800 Wurstsemmerl könnten sich die 39 BewohnerInnen im Asylheim der Volkshilfe in Lambach für die Spende von BRP-Rotax kaufen. Im Rahmen der Aktion „Helfen wie WIR“ wurden bei der Weihnachtsfeier fleißig Lose verkauft und ein Betrag von 940,-- Euro eingenommen. Das BRP-Rotax Managementteam hat den Betrag auf 2.000,-- großzügig aufgerundet.

Für BRP-Rotax und seine MitarbeiterInnen ist es wichtig, Corporate Social Responsibility (CSR) im Alltag zu integrieren und mit unterschiedlichen Aktionen benachteiligten Menschen zu helfen. Personalleiterin Sigrid Leutgeb besuchte das Asylwohnheim in Lambach am vergangenen Freitag, den 5. Februar 2016, und übergab die Spende in Form von REWE-Einkaufsgutscheinen im Wert von 2.000 Euro an Stefanie Wagner, Mitarbeiterin der Volkshilfe Oberösterreich. „Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender. Diese Hilfe können unsere Klienten, die sich in der Grundversorgung befinden, sehr gut gebrauchen. Auch über freiwillige Unterstützung beim Deutschlernen durch Einzelnachhilfe oder Lernunterstützung für die Kinder würden sich die BewohnerInnen sehr freuen“, sagt Wagner.

Im AsylwerberInnenwohnheim in Lambach leben zurzeit 39 Menschen aus Afghanistan, Armenien, Georgien, dem Irak, Iran, Russland, der Russischen Föderation und Syrien. Die Kinder der Familien besuchen den örtlichen Kindergarten, die Volksschule oder die NMS Lambach. „Ich war beeindruckt, wie gut die BewohnerInnen des Asylheims bereits Deutsch gelernt haben. Uns ist es ein Anliegen, dass die Spenden unserer MitarbeiterInnen in Projekte fließen, die den Werten unseres Unternehmens entsprechen“, betont Leutgeb. Als besonderes Geschenk verteilte die Personalleiterin Rotax-Schokoladen an die Kinder.

Go back