01 Dez 17

BRP VERÖFFENTLICHT DIE ERGEBNISSE DES GESCHÄFTSJAHRES 2018, 3. QUARTAL

BRP VERÖFFENTLICHT DIE ERGEBNISSE DES GESCHÄFTSJAHRES 2018, 3. QUARTAL

Highlights: Ergebnisse des Quartals vs. 3. Quartal GJ 2017:

• Umsatz von 1.241 Mio. CAD, ein Anstieg um 15% und ein Rekordwert für ein 3. Quartal;
• Bruttogewinn von 329 Mio. CAD, das entspricht 26,6 % des Umsatzes, eine Anstieg um 7%;
• Bereinigtes EBITDA[1] von 199 Mio. CAD, ein Anstieg um 1%;
• Bereinigter Jahresüberschuss von 78 Mio. CAD, der zu einem verwässerten Gewinn je Aktie von 0,75 CAD führte, ein Anstieg um 0,05 CAD je Aktie;
• Bereinigter Jahresüberschuss von 109 Mio. CAD, der zu einem verwässerten Gewinn je Aktie von 1,05 CAD führte, ein Anstieg um 0,12 CAD je Aktie; Änderung der Kreditlaufzeitfazilität des Unternehmens , dadurch Senkung der Darlehenskosten um 0,50 % und Erhöhung der Mittelaufnahme um
100 Mio. US-Dollar; und
• Einstieg in das Marktsegment Trail SSV mit dem Modell Can-Am Maverick Trail.

Darüber hinaus kündigte das Unternehmen gestern die Erweiterung der Can-Am Maverick X3-Familie um Einsteiger- und Gelände-Rennmodelle an.

Valcourt, Québec, 1. Dezember 2017 – BRP Inc. (TSX: DOO) veröffentlichte heute die Geschäftszahlen für das Quartal und die Neun-Monatsperiode bis zum 31. Oktober 2017. Alle Finanzinformationen sind, wenn nicht anders vermerkt, in Kanadischen Dollar angegeben. Die vollständigen Geschäftsergebnisse finden Sie unter www.sedar.com sowie im Bereich Quarterly Reports (Quartalsberichte) der BRP-Website.

„Ich bin stolz auf unsere Fortschritte im Handel und die soliden Leistungen unseres Teams weltweit; unsere Ergebnisse im dritten Quartal erfüllen alle Zielsetzungen und stellen einen neuen Rekord in der Unternehmensgeschichte von BRP dar“, sagte José Boisjoli, President und CEO. „Auf einer Veranstaltung für den Fachhandel in Dallas wurden unsere neuesten Produkte äußerst positiv aufgenommen. Wir haben mit dem Can-Am Maverick Trail ein neues Marktsegment erschlossen, wir haben ein neues Sea-Doo-Wasserfahrzeug eingeführt, und ab nächstem Herbst gibt es das Spyder-Einsteigermodell für weniger als 10.000 US-Dollar.“

"Wir kündigen heute auch eine zweite Investitionsphase an, um die SSV- und Powertrain-Produktionskapazität zu erhöhen, die im Geschäftsjahr 2020 abgeschlossen sein sollte", fügte Boisjoli hinzu. "Diese Entscheidung ist ein Beweis für das starke Wachstum, das wir bei unserem Can-Am-Side-by-side-Geschäft sehen und eine Bestätigung für die Weiterentwicklung."

„In Anbetracht der Branchentrends, des Wettbewerbsumfelds und der globalen Wirtschaftslage sind unsere starken Ergebnisse besonders erfreulich“, sagte Boisjoli abschließend. „Ich bin überzeugt, dass wir den prognostizierten Jahresabschluss erzielen werden einschließlich eines normalisierten Gewinns je Aktie von 15% bis 20%.“

Wichtigste Daten für das Quartal und die Neun-Monatsperiod bis zum 31. Oktober 2017

Die Umsatzerlöse stiegen zum Ende des Quartals zum 31. Oktober 2017 um 160,3 Mio. CAD bzw. 14,8% auf 1.240,5 Mio. CAD gegenüber 1.080,21 Mio. CAD im Vergleichszeitraum des Vorjahres zum 31. Oktober 2016. Der Umsatzanstieg resultierte vor allem aus dem umfangreicheren Großhandel im Hinblick auf nicht saisonale und saisonale Produkte. Der Anstieg wurde teilweise durch eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 29 Mio. CAD ausgeglichen.

Im Quartal zum 31. Oktober 2017 stieg das Bruttoergebnis vom Umsatz um 22,2 Mio. CAD oder 7,2 % auf 329,4 Mio. CAD gegenüber 307,2 Mio. CAD im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Anstieg beim Bruttoergebnis schließt eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 15 Mio. CAD ein. Der Prozentsatz der Bruttogewinnspanne fiel um 180 Basispunkte, von 28,4% auf 26,6%, gegenüber dem Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Der Rückgang war hauptsächlich auf höhere Vertriebskosten aufgrund steigender Einzelhandelsverkäufe, höhere Produktionskosten und eine unvorteilhafte Wechselkursänderung zurückzuführen, wurde jedoch teilweise durch höhere Verkaufszahlen für SSV und Motorschlitten und allgemeine Preiserhöhungen ausgeglichen.

Die Umsatzerlöse stiegen zum Ende der neun Monate zum 31. Oktober 2017 um 357,5 Mio. CAD bzw. 12,5% auf 3.223,7 Mio. CAD gegenüber 2.866,2 Mio. CAD im Vergleichszeitraum des Vorjahres zum 31. Oktober 2016. Der Anstieg des Umsatzerlöses war im Wesentlichen auf einen höheren Großhandelsumsatz bei nicht saisonalen und saisonalen Produkten zurückzuführen. Der Anstieg wurde teilweise durch eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 22 Mio. CAD ausgeglichen.

In den neun Monaten zum 31. Oktober 2017 stieg das Bruttoergebnis vom Umsatz um 77,0 Mio. CAD bzw. 11,4% auf 750,3 Mio. CAD im Vergleich zu 673,3 Mio. CAD im Vergleichszeitraum des Vorjahres zum 31. Oktober 2016. Der Anstieg beim Bruttoergebnis schließt eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 10 Mio. CAD ein. Der Prozentsatz der Bruttogewinnspanne stieg um 20 Basispunkte, von 23,3% auf 23,5%, gegenüber dem Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Der Rückgang war hauptsächlich auf höhere Produktionskosten und höhere Vertriebskosten aufgrund steigender Einzelhandelsverkäufe zurückzuführen, wurde jedoch teilweise durch ein vorteilhaftes Produktportfolio, höhere Verkaufszahlen für SSV und allgemeine Preiserhöhungen ausgeglichen.

QUARTALSBERICHT NACH KATEGORIEN

Nicht saisonale Produkte

Die Umsatzerlöse aus nicht-saisonalen Produkten stiegen im Quartal zum 31. Oktober 2017 um 77,0 Mio. CAD bzw. 20,1% auf 460,9 Mio. CAD im Vergleich zu 383,9 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Der Anstieg war auf ein höheres Volumen bei SSV zurückzuführen, hauptsächlich beim Can-Am Maverick X3 und Can-Am Maverick Trail. Der Anstieg wurde jedoch teilweise durch niedrigere Großhandelsumsätze bei Spyder-Fahrzeugen sowie eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 11 Mio. CAD ausgeglichen.

Saisonale Produkte

Die Umsatzerlöse aus saisonalen Produkten stiegen im Quartal zum 31. Oktober 2017 um 74,6 Mio. CAD bzw. 17,9% auf 491,7 Mio. CAD im Vergleich zu 417,1 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Der Anstieg war hauptsächlich auf größere Volumen bei Motorschlitten aufgrund früherer Lieferungen als im Vorjahr sowie auf ein vorteilhaftes Produktportfolio zurückzuführen. Der Anstieg wurde teilweise durch eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 12 Mio. CAD ausgeglichen.

Antriebssysteme

Die Umsatzerlöse aus Antriebssystemen fielen im Quartal zum 30. Oktober 2017 um 0,7 Mio. CAD bzw. 0,7% auf 93,5 Mio. CAD im Vergleich zu 94,2 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum zum 30. Oktober 2016. Der Anstieg wurde teilweise durch eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 2 Mio. CAD ausgeglichen.

PAC (Ersatzteile, Zubehör, Bekleidung und sonstige Dienstleistungen)
Die Umsatzerlöse aus dem PAC-Segment stiegen im Quartal zum 31. Oktober 2017 um 9,4 Mio. CAD bzw. 5,1% auf 194,4 Mio. CAD im Vergleich zu 185,0 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Der Anstieg war vor allem auf ein höheres Volumen bei verkauften SSV- und Motorschlittenzubehör zurückzuführen. Der Anstieg wurde teilweise durch eine unvorteilhafte Wechselkursänderung in Höhe von 4 Mio. CAD ausgeglichen.

Die betrieblichen Aufwendungen stiegen im Quartal zum 31. Oktober 2017 um 23,2 Mio. CAD bzw. 16,1% auf 167,4 Mio. CAD im Vergleich zu 144,2 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum zum 31. Oktober 2016. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf höhere Vertriebs- und Marketingkosten für neue Produkte zurückzuführen.

Deklaration der Dividende

Die Geschäftsleitung hat einer vierteljährlichen Dividende von 0,08 CAD pro nachrangige Stimmrechtsaktie und Mehrstimmrechtsaktie zugestimmt, die am 12. Jänner 2018 an die bei Geschäftsschluss am 29. Dezember 2017 registrierten Aktionäre ausgezahlt wird. Die Auszahlung jeder vierteljährlichen Dividende unterliegt weiterhin der Deklaration der Dividende durch die Geschäftsleitung. Der tatsächliche Betrag jeder vierteljährlichen Dividende sowie jedes Deklarationsdatums, Aufzeichnungsdatums und Zahlungsdatums unterliegt dem Ermessen der Geschäftsleitung.

Erwartungen für das Geschäftsjahr 2018

Den oben genannten Zielen liegt eine Reihe von Annahmen über Wirtschafts- und Marktentwicklungen zugrunde, die das Unternehmen in Vorbereitung seiner Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2018 erstellt hat, einschließlich Annahmen zu konjunkturellen Entwicklungen der Märkte, in denen es tätig ist, zu Wechselkursschwankungen, zur Wettbewerbssituation sowie zum anzuwendenden Steuerrecht. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sich die Annahmen, die für die Erstellung der Prognosen für das Geschäftsjahr 2018 zugrunde gelegt wurden, trotz Angemessenheit zum Zeitpunkt der Erstellung als inkorrekt oder ungenau darstellen könnten. Zudem lassen die zuvor angeführten Prognosen mögliche Auswirkungen irgendwelcher einmaligen oder andersartigen Posten oder irgendwelcher neuen wesentlichen Handelsabkommen, Bestimmungen, Fusionen, Übernahmen, andersartigen Geschäftszusammenschlüsse oder andersartigen Transaktionen, die unter Umständen nach dem 30. November 2017 erfolgen, unberücksichtigt. Die finanziellen Auswirkungen von solchen Transaktionen und nicht wiederkehrenden oder anderen speziellen Ereignissen können komplex sein und sind vom jeweiligen Sachverhalt abhängig. Aus diesem Grund können wir die erwarteten Auswirkungen nicht aussagekräftig oder in derselben Art und Weise wie die derzeit bekannten, unser Geschäft betreffenden Risiken, beschreiben. Dementsprechend können sich unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung dargelegten Erwartungen unterscheiden. Die dargestellten Prognosen stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kapitalmarktrechtlichen Bestimmungen dar und sollten in Verbindung mit dem Abschnitt „Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen“ gelesen werden.

Telefonkonferenz und Webcast-Präsentation

BRP veranstaltet heute um 9:00 Uhr (NA-Ostküstenzeit) eine Telefonkonferenz und einen Webcast, um die heute Morgen veröffentlichten BRP-Ergebnisse für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2018 zu besprechen. Das Gespräch wird von José Boisjoli, President und CEO, sowie Sébastien Martel, CFO, geleitet. Um der englischsprachigen Telefonkonferenz in vollständiger Länge beizuwohnen (Event-Nummer 4276978), wählen Sie bitte die Nummer 514-392-0235 oder 800-564-3880 (gebührenfrei in Nordamerika). Für internationale Einwahlnummern klicken Sie hier.

Die Unterlagen zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens im dritten Quartal des GJ 2018, die Geschäftsberichte und die Webcast-Präsentation sind im Bereich Quarterly Reports (Quartalsberichte) der BRP-Website zu finden.

Andrea Veitschegger
Andrea Veitschegger
Public Relations

+43 7246 / 601 2202
E-Mail schreiben

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren