The 17th Edition of the Rotax MAX Challenge Grand Finals

Sarno, Italien, 22. Oktober 2016 – Die 17. Rotax MAX Challenge Grand Finals (RMCGF) von BRP erlebten im Circuito Internationale in Neapel ein spannendes Finale, bei dem Kanada den Nation‘s Cup für sich entscheiden konnte.

Viele der Rennfahrer machten sich am Wochenende Hoffnungen auf einen Titel, doch nur sechs Champions wurden nach einer Woche voller Wettkämpfe gekürt. Mark Kimber aus Großbritannien gewann in der Rotax 125 Junior MAX Klasse, der russische Fahrer Denis Mavlanov in der 125 MAX Klasse, Lee Mitchener aus Australien gewann den Grand Finals Titel in der 125 DD2 Masters Class und Ferenc Kancsar aus Ungarn siegte in der 125 DD2 Klasse.

In dem einwöchigen Wettbewerb vom 15. bis 22. Oktober kämpften 360 Fahrer aus 60 Ländern um den obersten Platz auf dem Podest. Die in ihren Heimatländern als Crème de la Crème angesehenen Fahrer stellten ihr Können und Talent gegen eine Auswahl der größten Namen im Kart-Sport unter Beweis.

Die Rennstrecke hat bereits zahlreiche international gefeierte und berühmte Fahrer gesehen und hervorgebracht, wie Michael Schumacher, Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Und wer weiß, vielleicht wird auch einer der Rotax-Fahrer dieser Woche ein Formel-1-Held ...

Die diesjährigen RMCGF gaben auch 36 Micro MAX Teilnehmern (im Alter zwischen 8 und 10 Jahren) und 36 Mini MAX Fahrern (im Alter zwischen 10 und 13 Jahren) die Möglichkeit, sich in einem Rennen auf Nationsebene mit internationalen Teilnehmern zu messen. Der 10-jährige Diego Laroque ging als Sieger der 125 Micro MAX Klasse hervor und der 12-jährige Jayden Els aus Südafrika in der 125 Mini MAX Klasse.

Ohne die Hilfe und Unterstützung der drei Chassis-Partner der RMCGF hätte die Veranstaltung nicht erfolgreich durchgeführt werden können: Sodikart (Support für die 125 MAX und 125 MAX DD2 Masters), IPKarting / Prag (Support für die 125 Junior MAX und 125 Micro MAX Klassen), und Birel ART (Support für die 125 MAX DD2 und 125 Mini MAX Kategorien).

Die Rotax MAX Challenge (RMC) ist eine professionelle Kartrennserie, gegründet und organisiert von BRP-Rotax und seinen Rotax Kart-Vertriebspartnern. Genehmigt und in Übereinstimmung mit CIK / FIA, ist die RMC eine sogenannte „one-make-engine“ Formel: es werden ausschließlich geprüfte und versiegelte Rotax Kartmotoren (für gleiche Grundvoraussetzungen) eingesetzt. Der Erfolg im Wettbewerb hängt somit hauptsächlich vom fahrerischen Können der Teilnehmer ab.

Weitere Informationen über die Rotax MAX Challenge finden Sie unter: http://www.rotax-kart.com/en/Max-Challenqe/MAX-Challenqe/About-ROTAX-MAX-CHALLENGE

Zurück