TEC2move 2019 brachte über 2.000 Besucherinnen und Besucher in Bewegung!

Linz, 28. Juni 2019 – Unsere TEC2move setzte bereits zum siebten Mal über 2.000 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und alle Interessierten in Bewegung und führte sie von 25. bis 27. Juni erstmalig ins ARS Electronica Center nach Linz.

Die dreitägige, schulbezogene Veranstaltung rund um Naturwissenschaft und Technik (NAWITECH) wird vom RIC, dem Regionalen Innovations Centrum, organisiert und in Kooperation mit zahlreichen Partnern realisiert. Wie immer ging es darum, Kinder und Jugendliche für Technik, Fliegen, Mobilität und Raumfahrt zu begeistern.

Es war ein spannender Event mit vielseitigen Workshops, Experimenten, Informationen und zahlreichen Ausstellern: RIC, BRP-Rotax, Ars Electronica Center, Conrad Electronics, Fronius International, Greiner Group, Hohes C, Otelo Gen (Netzwerk offener Technologielabore), Resch & Frisch, RISC Software.

Das diesjährige Highlight war sicherlich das Deep Space 8K mit seinen hochauflösenden Aufnahmen, dreidimensionalen Welten und interaktiven Erlebnissen sowie die Gewinnspiele für die Schülerinnen und Schüler mit attraktiven Hauptpreisen.

Das Programm war für Altersgruppen von 6 bis 10, 10 bis 15 und ab 13 Jahre ausgelegt: Beim „LEGO WEDO 2.0“ erweckte man die Raumsonde Milo per Drag & Drop zum Leben und brachte sie dazu, selbstständig ihre Umgebung zu erkunden; bei „The Robomachine“ konnte man einen eigenen Roboter-Staffellauf mit verschiedenen Apps programmieren; bei „MCTEC geht auf Entdeckungstour“ baute man einen TEC2move-Flieger, lernte über CAD-Zeichnen, bewies Können beim Löten des Propellers; bei „100% Geladen. Energie. Voll.“ zerlegte, analysierte, experimentierte und lernte man, wie man Strom speichert und Batterien lädt, damit der Handy-Ladestatus endlich wieder 100% anzeigt; bei „Elektrotechnik einmal anders“ wurden Stromkreise erforscht, um herauszufinden, wie man die Glühbirne zum Leuchten bringt; und bei „Future matters“ ging es um intelligente (Kunst-)Stoffe, die sich an wechselnde Situationen und Umstände anpassen.

Dipl. Wirt.-Ing. (BA) Josef Fürlinger, Geschäftsführer der RIC GmbH: „Wir wollen Kinder und Jugendliche für NAWITECH, sprich für Naturwissenschaften und Technik begeistern und ihre Neugier und Kreativität wecken. Das ist aufgrund der demographischen Entwicklungen wichtig, damit es geeigneten Technikernachwuchs gibt, aber auch deshalb, weil gerade Forschung und Entwicklung, Innovationen und Technologien die Grundlage für unseren internationalen Erfolg und Standortsicherheit bilden. Naturwissenschaftliche und technische Berufsfelder eröffnen jungen Menschen neue Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten und bieten ihnen ein enormes Potenzial für die Entfaltung ihrer individuellen Fähigkeiten und Stärken.“

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück