Rotax MAX Challenge Euro Trophy bereit für Premiere

Gunskirchen, 18. April 2018 – Die brandneue Rotax MAX Challenge Euro Trophy ist bereit. Es bleiben nur noch wenige Tage bis Europas neue Top-Liga für Rotax-Racer vom 20. bis 22. April 2018 an den Start geht. Die Meisterschaft ist der von BRP-Rotax legitimierte Nachfolger der ehemaligen Rotax MAX Euro Challenge, die 2017 zum letzten Mal ausgetragen wurde.

Das neue Championat wird 2018 vier Veranstaltungen umfassen: Genk (Belgien), Kristianstad (Schweden), Bruck (Österreich) und Wackersdorf (Deutschland) sind die Austragungsorte der diesjährigen Tour. Für die Debütsaison wurden einige der besten Kartstrecken ausgewählt, um der Rotax-Racing- Elite die modernsten und professionellsten Standards zu bieten. Gleichzeitig halten das 3-Tage-Format und die begrenzte Anzahl an Reifensätzen die Kosten in Grenzen. Eine erfahrene Crew um Organisator Meik Wagner von der Firma Camp Company GmbH garantiert einen reibungslosen Ablauf der Events, die natürlich allesamt per Live-Streaming und Live-Timing verfolgt werden können.

Das durchdachte Konzept stößt schon jetzt auf positive Resonanz: Über 120 Fahrer aus mehr als 20 Nationen nehmen an der RMC Euro Trophy in den Kategorien Junior, Senior, DD2 und DD2 Masters teil. Alle kämpfen in dieser Saison neben dem Meistertitel auch um einen Platz bei den Rotax MAX Challenge Grand Finals in Brasilien. Insgesamt werden am Ende des Jahres neun Tickets für den großen Showdown der weltbesten Rotax-Piloten vergeben.

Die Premiere der Rotax MAX Challenge Euro Trophy findet vom 20. bis 22. April in Belgien statt. Die moderne Anlage von Karting Genk hat schon unzählige Rennsportgrößen hervorgebracht und trägt nicht umsonst den Namen „The Home of Champions”. Die internationale Rennstrecke in Flandern ist bei den Fahrern sehr beliebt: Auf einer Länge von 1.360 Metern bietet der Kurs eine abwechslungsreiche Kombination aus Kurven und Hochgeschwindigkeitspassagen, weshalb er in der Vergangenheit schon unzählige Male Schauplatz für spannende und unvorhersehbare Rennausgänge war.

Das wird beim Auftakt der RMC Euro Trophy sicherlich nicht anders sein. Hinzu kommt ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld, das kaum Prognosen bezüglich des sportlichen Ausgangs zulässt: Zahlreiche Newcomer und Youngster treffen auf „alte Hasen” und bekannte Rotax-Gesichter. Zu den prominenten Namen zählt sicherlich der mehrfache Weltmeister Cristiano Morgado aus Südafrika. 2018 ist die Rotax-Ikone bereit, die Kategorie DD2 Masters erneut aufzumischen. Der Österreicher Constantin Schoell (Daems Racing) gilt als Favorit für die DD2-Klasse, krönte er sich doch 2017 zum Euro-Sieger. Das gilt auch für Jordan Brown-Nutley (Dan Holland Racing). Der Brite holte sich vergangenes Jahr den Euro-Titel in der Seniorenklasse und will diesen in der RMC Euro Trophy verteidigen.

Diese prominenten Namen sind nur die Spitze des Eisbergs: Insgesamt verspricht die Rotax MAX Challenge Euro Trophy einen extrem ausgewogenen Wettbewerb und packende Rennaction. Man darf gespannt sein, wer beim ersten Schlagabtausch in Genk das Tempo diktiert.

Weitere Informationen zu Berichten, Fotos, Ergebnissen und Live-TV-Streams finden Sie auf der offiziellen Website www.rotaxmaxchallenge-eurotrophy.com.

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück