Rekordergebnis in der Lehrwerkstätte – 1.111 Tage unfallfrei!

Am Montag, den 29. April freuten sich die BRP-Rotax Lehrlinge und ihre Ausbildner über 1.111 unfallfreie Tage in unserer Lehrwerkstätte. Aus diesem Anlass kamen alle Lehrlinge zu einer gemeinsamen Jause zusammen und diskutierten eifrig über weitere Maßnahmen zum Thema Health & Safety.

1.111 unfallfreie Tage in der Lehrwerkstätte sind ein Anlass zur Freude im gesamten Unternehmen, weil die Sicherheit aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an oberster Stelle steht. Zugleich dürfen wir auch stolz sein auf unsere großartigen Lehrlinge, die bestens geschult werden, damit sie sowohl in der Lehrwerkstätte als auch auf den unterschiedlichsten Arbeitsplätzen im Unternehmen ohne Risiko arbeiten.

Zu den Maßnahmen, die gesetzt wurden, um dieses wirklich wichtige Ziel zu erreichen, gehören unter anderem die Sicherheitssirene in der Lehrwerkstätte, die das wöchentliche Meeting einläutet, bei dem aktuelle Sicherheitsthemen besprochen werden, sowie unser Sicherheits-RVVS (Rotax-Verbesserungs-Vorschlagssystem), bei dem ständig neue Ideen eingereicht und auch umgesetzt werden, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen und an dem sich unsere Lehrlinge maßgeblich beteiligen.

Es gab deshalb eine gemeinsame, kraftvolle Jause mit der Geschäftsführung, damit sie auch für die nächsten 1.111 Tage gestärkt sind. Wir dankten allen Lehrlingen für ihren tollen Einsatz!

Jährlich beginnen rund 16 junge Menschen eine Lehre bei BRP-Rotax. Sie werden in der eigenen Lehrwerkstätte, im RIC (Regionales Innovation Centrum), in sechs Lehrberufen ausgebildet:

  • Kraftfahrzeugtechnik (Hauptmodul Motorradtechnik),
  • Luftfahrzeugtechnik,
  • Metalltechnik (Hauptmodul Maschinenbautechnik),
  • Metalltechnik (Hauptmodul Zerspanungstechnik),
  • Mechatronik
  • Prozesstechnik

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück