Neues Virtual Reality Job Assessment von Rotax international ausgezeichnet

Gunskirchen, 2. März 2021 – Digitalisierung und neue Arbeitsweisen sind für die länderübergreifende Zusammenarbeit unterschiedlicher Unternehmensstandorte besonders seit vergangenem Jahr nicht mehr wegzudenken. So auch beim oberösterreichischen Motorenhersteller BRP-Rotax, der zuletzt vor der Herausforderung der Auswahl zahlreicher neuer Mitarbeiter stand. Ein einzigartiges Virtual Reality Job Assessment mit Gamification-Ansatz war die zukunftsweisende Lösung für das Stammwerk in Gunskirchen und die Werke in Querétaro und Juárez.

Welchen innovativen Stellenwert die gemeinsam mit dem Tiroler Unternehmen Mediasquad entwickelte VR-Lösung tatsächlich hat, zeigte sich zuletzt auch durch die prestigeträchtige Auszeichnung der renommierten „Academy of International Extended Reality“: Das Virtual Reality Job Assessment von BRP-Rotax setzte sich in der finalen Hauptkategorie „VR Enterprise Solution of the Year“ gegen namhafte Konkurrenten wie British Airways oder die US Airforce durch.

Zukunftsweisende Lösung vereint Virtual Reality und Gamification

Das Partnerprojekt zwischen den BRP-Rotax Standorten Gunskirchen, Querétaro und Juárez sollte es auf einfache Weise ermöglichen, die Vielzahl an neuen Mitarbeitern an den Montagelinien bestmöglich einzusetzen. Die Bestimmung von Merkfähigkeit, Genauigkeit, Vitalität, Geschwindigkeit, Aufmerksamkeit und logischem Denkvermögen waren die obersten Ziele. Nicht jeder Bewerber ist für jeden Arbeitsplatz gleich gut geeignet und ein guter Fit ist wichtig, sowohl für den Mitarbeiter als auch für das Unternehmen.

Das bisher weltweit einzigartige Virtual Reality Job Assessment Konzept mit unterhaltsamen Gamification Ansatz lässt Mitarbeiter einzelne Arbeitsschritte direkt an den Motoren virtuell ausführen. In acht verschiedenen Spielen müssen sie diverse Aufgaben bewältigen, die im Hintergrund nach bestimmten Aspekten bewertet werden. Fähigkeiten und Aufgaben können so unter Anleitung Schritt für Schritt bestimmt und trainiert werden – auch wenn sich der Ausbildner sogar tausende Kilometer entfernt auf einem anderen Kontinent befindet.

BRP-Rotax hat dieses richtungsweisende Programm des virtuellen Job Assessments gemeinsam mit dem Innsbrucker VR-Spezialisten Mediasquad konzeptioniert und im vergangenen Jahr erstmals umgesetzt.

Innovative Aus- und Weiterbildung als Motor für den Unternehmenserfolg

„Die hohe Anzahl an neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, vor allem an den drei Unternehmensstandorten in Mexico, stellte uns in den letzten Jahren vor eine große Herausforderung: Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in Querétaro und Juárez mussten möglichst effizient ausgewählt und eingeschult werden, wenngleich die Expertise von BRP-Rotax vorwiegend im oberösterreichischen Gunskirchen lag“, erklärt Markus Niederwimmer, Director Global Supply Chain. „Mit unserem neuen Virtual Reality Job Assessment haben wir einen Weg gefunden, den hohen Qualitätsanspruch bei der Auswahl unserer Montagemitarbeiter über Landesgrenzen hinweg erfolgreich in den virtuellen Raum zu verlagern. Ein richtungsweisendes Projekt, das uns auch in Zukunft in Bezug auf Wirksamkeit und Effizienz neue Möglichkeiten bietet. Die Auszeichnung mit dem renommierten VR Award bestätigt uns einmal mehr darin, dass wir nicht nur bei unseren Motoren innovativ sind, sondern auch beim Assessment von Bewerbern, wie bei der Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vielen Unternehmen einen Schritt voraus sind“, erklärt Wolfgang Rapberger, GM BRP-Rotax / Representative of the Management Board.

Bei BRP-Rotax haben die Aus- und Weiterbildung hohe Priorität: Neben zahlreichen weiteren Initiativen gründete das Unternehmen bereits 2007 mit dem Land Oberösterreich und der Oberbank das Innovations- und Forschungszentrum RIC mit eigener ROTAX Academy. Hier kommen jedoch nicht nur Mitarbeiter in den Genuss hochwertiger Wissensvermittlung im Bereich Digitalisierung und Robotik. Als öffentlich zugängliche Einrichtung dient das RIC auch als Bildungsmotor für die gesamte Region.

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück