DEKM reist erneut nach Wackersdorf

  • Start der zweiten Saisonhälfte im Prokart Raceland
  • Bisher vier Sieger in vier Rennen
  • Großer Titelfavoritenkreis

Am kommenden Wochenende (25.-27.09.) startet die Deutsche ElektroKart-Meisterschaft (DEKM) in die zweite Saisonhälfte. Dabei kommt es zu einer Neuauflage im Prokart Raceland Wackersdorf. Mit bisher vier Siegern in vier Rennen versprechen die Wertungsläufe wieder viel Spannung. Angeführt wird das Gesamtklassement derzeitig von Joel Mesch.

Nach dem Doppelaufschlag mit den Rennen in Kerpen und Wackersdorf innerhalb von einer Woche, hatten die Fahrerinnen und Fahrer der DEKM nun etwas Zeit, Luft zu holen. Ab Freitag wird es aber wieder ernst. Erneut gastiert die weltweit erste reine Elektro-Kartrennserie im Prokart Raceland Wackersdorf, dann wieder im Umfeld der Deutschen KartMeisterschaft (DKM).

Hohe Leistungsdichte im Teilnehmerfeld
Schon die ersten Rennen zeigten eine hohe Leistungsdichte im internationalen Starterfeld der DEKM. Die Piloten aus fünf Nationen hingen sehr eng zusammen und sorgten in den Wertungsläufen für zahlreiche spannende Überholmanöver und denkbar knappe Zieleinläufe.
Beim Auftakt in Kerpen teilten sich der Schweizer Sebastian Kraft und Joel Mesch aus Deutschland die Siege. Axel La Flamme aus Großbritannien und Diego Stifter aus Italien waren bei den Rennen in Wackersdorf erfolgreich. Noch keinen Finalsieg feierte bisher Luka Wlömer, durch konstante Vorstellungen gehört er trotzdem zum Spitzenpulk und hat aktuell nur drei Punkte Rückstand auf den Meisterschaftsführenden.

Project E20 Elektro-Kart ein voller Erfolg
Mit dem Start der Saison 2020 kam auch erstmals das neue Elektro-Kart Project E20 von Serienpartner BRP-Rotax zum Einsatz. Das E-Kart ist leichter und leistungsstärker als sein Vorgänger. Bereits in Kerpen und Wackersdorf waren die Rundenzeiten deutlich schneller und es wurden Renndistanzen von über 15 Kilometer Länge bestritten. „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistungsfähigkeit des Project E20 E-Karts. Die Performance ist beeindruckend und sorgt für ein komplett verändertes Fahrgefühl. Die Piloten werden dabei nun deutlich mehr gefordert und das Feedback ist durchweg positiv“, fasst Oliver Schielein, Geschäftsführer des DEKM-Promoters IKmedia, seine Eindrücke der ersten beiden Rennwochenenden zusammen.

Schneller Gastfahrer in Wackersdorf
Neben den zehn Stammfahrern der DEKM ergänzt beim dritten Saisonrennen ein schneller Gastpilot das Teilnehmerfeld. Der Belgier Xen De Ruwe feierte in den vergangenen 13 Jahren zahlreiche Erfolge im Kartsport und war zuletzt in der Entwicklung des Project E20 E-Karts involviert.

Alle Rennen live im Online-Stream
Begleitet werden die Rennen der DEKM auch diesmal wieder durch eine umfangreiche Berichterstattung. Am Samstag und Sonntag werden das Zeittraining, sowie beide Rennen live im Online-Stream auf www.dekm.de übertragen.


Auszug aus dem Meisterschaftsstand nach Wackersdorf 1:
1. Joel Mesch (113 Punkte)
2. Luka Wlömer (110 Punkte)
3. Axel La Flamme (97 Punkte)
4. Diego Stifter (91 Punkte)
5. Sebastian Kraft (84 Punkte)

Pressemitteilung der Promoter DEKM | IKmedia GmbH | Friedenstraße 33 | 90571 Schwaig b. Nürnberg
Tel.: +49-911-570320 0 | Fax: +49-911-570320 69 | e-mail: info@dekm.de

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück