BRP veröffentlicht Ergebnisse des 3. Quartals im GF 2015

Valcourt, Québec, 12. Dezember 2014 — BRP Inc. (TSX: DOO) veröffentlichte heute die Geschäftszahlen für das Quartal sowie für die ersten neun Monate zum 31. Oktober 2014. Alle Finanzinformationen sind, wenn nicht anders vermerkt, in Kanadischen Dollar (CAD) angegeben. Die vollständigen Finanzinformationen finden Sie unter www.sedar.com.

Highlights:

  • Umsatzerlöse in Höhe von 918 Mio. CAD, Bruttogewinnspanne von 26,1 %;
    Bereinigtes EBITDA von 134,1 Mio. CAD;
  • 37,2 Mio. CAD Jahresüberschuss;
  • Bereinigter Jahresüberschuss von 71,9 Mio. CAD, ein Anstieg um 22 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, was zu einem bereinigten verwässerten Ergebnis von 0,60 CAD je Aktie führte;
  • Großartige Bewertungen seitens der Händler und der Medien nach der Einführung des 2015er Cruiser-Modells Can-Am Spyder F3 und des Can-Am Maverick X ds Modell;
  • Die Finanzprognose wurde geändert, um die wesentliche Abschwächung des Russischen Rubels gegenüber dem Euro seit dem Ende des dritten Quartals zu erfassen.

„Aufbauend auf der Dynamik der saisonalen Produkte im zweiten Quartal stiegen die Umsatzerlöse im dritten Quartal um 6 % und der bereinigte Jahresüberschuss um 22% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Während der vergangenen Wochen begannen wir mit der Auslieferung neuer Produkte, darunter das Can-Am Maverick X ds Side-by-Side Modell. Zudem sind die Lagerbestände der Händler in Nordamerika auf einem guten Niveau, weshalb wir für nicht saisonale Produkte ein starkes viertes Quartal erwarten“, sagte José Boisjoli, Präsident und CEO.


In Hinblick auf die Prognose für das Geschäftsjahr 2015 fügte Boisjoli hinzu: „Zu Beginn dieses Jahres erkannten wir ein Währungsrisiko in Russland und die Situation verschlechterte sich noch wesentlich seit Ende Oktober durch die starke Abwertung des Russischen Rubels. Demzufolge sind die Kosten für alle importierten Produkte in Russland wesentlich gestiegen, was sich auf die Verkäufe unserer Händler an die Endkunden auswirkt. Da das Geschäftsjahr 2015 in sechs Wochen endet, passen wir unsere Prognose an, um die möglichen finanziellen Auswirkungen zu berücksichtigen. Trotzdem bin ich mit unseren Ergebnissen zufrieden, da die sonstigen wesentlichen Treiber unserer früheren Prognose weitestgehend unverändert bleiben und das spricht für die Kompetenz unserer Ausführungen.“

Den vollständigen Bericht finden Sie zum Download unter Pressetext.

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück