BRP BERICHTET ÜBER DIE ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS DES GESCHÄFTSJAHRES 2022

  • Solide Leistung des Einzelhandels in Nordamerika mit einem Anstieg des Einzelhandelsumsatzes im Bereich Powersports um 39 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres
  • Umsatz von 1.809 Mio. CAD, eine Steigerung von 47 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres
  • Jahresüberschuss von 244 Mio. CAD oder verwässerter Gewinn pro Aktie von 2,79 CAD
  • Normalisierter verwässerter Gewinn pro Aktie[1] von 2,53 CAD, ein Anstieg von 873 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres
  • Verdreifachung des normalisierten EBITDA[1] auf 379 Mio. CAD gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres
  • Rückzahlung der Nettoverschuldung von ca. 300 Mio. CAD und Rückzahlung von 289 Mio. CAD an die Aktionäre durch reguläre Dividende und Aktienrückkäufe
  • Erhöhung der Jahresprognose mit einer Steigerung des normalisierten Gewinns pro Aktie von 44 % bis 58 % (7,75 bis 8,50 CAD) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres

„Wir hatten einen außergewöhnlichen Start in das Jahr, der auf unserer Wachstumsdynamik aus den vorigen Quartalen aufbaute. Unsere Ergebnisse für das erste Quartal wurden von der anhaltend starken Nachfrage nach unseren Produkten geprägt, wobei der nordamerikanische Powersports-Einzelhandel um 39 % wuchs. Zudem liegt ein Quartal hinter uns, in dem unsere Produktion teilweise stillstand.

Nach der soliden Leistung im ersten Quartal, dem positiven Ausblick für das Geschäft und unter Berücksichtigung der aktuellen Engpässe in der Lieferkette, haben wir unsere Gesamtprognose für das Geschäftsjahr 22 erhöht. Wir erwarten nun ein Wachstum des normalisierten Gewinns pro Aktie zwischen 44 % und 58 % gegenüber dem Vorjahr.

Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und konzentrieren uns darauf, neue Kunden als Stammkunden zu gewinnen, weiter neue Produkte auf den Markt zu bringen und unsere erwarteten, zusätzlichen Produktionskapazitäten voll auszunutzen. Ich danke unseren Mitarbeiter:innen, Lieferanten und Händlern für ihre unermüdliche Arbeit."

- José Boisjoli, Präsident und CEO.

[1] Siehe Messgrößen, die nicht den IFRS-Rechnungslegungsvorschriften unterliegen, in der beigefügten Pressemitteilung.

Lesen Sie die gesamte Information unter Pressemitteilung.

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 2202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück