Bekanntgabe der Rotax Max Challenge Grand Finals Champions: Valencia sah die weltbesten Kartpiloten

Valencia, Spanien, 30. November 2014 – BRP feierte den 15. Geburtstag der Rotax MAX Challenge Grand Finals (RMCGF) in Spanien und ehrte am Wochenende die Grand Finals Champions auf der Kartstrecke Kartódromo Internacional Lucas Guerrero in Chiva/Valencia, Spanien.

Eine großartige Kartsaison und die 15. RMCGF, an der 288 FahrerInnen aus 58 Ländern teilnahmen, gingen dieses Wochenende zu Ende. Die diesjährigen Rotax Grand Finals Champions stellten ihr Talent und ihre herausragende Fähigkeit bei der Bewältigung der technischen Anforderungen der Rennstrecke Kartódromo Internacional Lucas Guerrera Track wieder unter Beweis. In dieser Rennwoche war es bewölkt mit Temperaturen zwischen 5° und 10°C und an den letzten beiden Renntagen regnete es stark. Diese Wetterverhältnisse stellten sowohl für FahrerInnen als auch Mechaniker eine große Herausforderung dar. Denn es galt die Fahrwerkseinstellungen und die Fahrweise an den Regen optimal anzupassen, um vorne mit dabei sein zu können.

"Das Niveau des Wettbewerbs steigt von Jahr zu Jahr. Dies motiviert auch uns, die Veranstaltung optimal zu organisieren, um die Erwartungen aller zu erfüllen. So testete unser Team mehrfach die Rennstrecke. Die Strecke in Valencia erfüllt alle Standards für die internationale Zulassung, der Asphalt ist von höchster Qualität, extrem glatt und das Layout sehr ansprechend ", sagte Helmut Voglsam, Supervisor Rotax Kart Motoren.
Die Champions der 2014 RMCGF sind: Jueri Vips aus Estland in der Rotax 125 Junior MAX Kategorie, der Spanier Carlos Gil in der 125 MAX Klasse, Mikko Laine in der 125 MAX DD2 Masters Klasse und Sean Babington in der 125 MAX DD2 Klasse. Die Nationenwertung ging an Südafrika.
Zusätzlich zu den 288 RennfahrerInnen, die in den Kategorien 125 Junior MAX, 125 MAX, 125 DD2 und 125 DD2 Masters an den Start gingen, fand während der RMCGF ein 4-tägiges Einladungsrennen für 32 Micro MAX FahrerInnen aus Portugal und Spanien statt. Daniel Nogales gelang es, sich den Sieg in der Micro MAX Kategorie zu holen.

Unter folgendem Link sind alle Resultate der Rennen zu finden: http://www.rotax-kart.com/de/Max-Challenge/Grand-Finals/Grand-Finals-2014/Race-Results

„Durch die Veranstaltung dieses Weltfinales auf unserer Rennstrecke ging ein Traum für uns in Erfüllung. Mit der Durchführung der Rotax MAX Challenge Grand Finals wird der regionale, nationale und internationale Level der Rennstrecke eindrucksvoll bestätigt“, sagte Lucas Guerrero, Besitzer des Kartódromo International Lucas Guerrero.

Valencia sah ein eindrucksvolles Finale der Rennsaison. Um den Erfolg dieser Veranstaltung sicher zu stellen, arbeiteten alle an der Organisation dieses großen Events beteiligten Teams perfekt zusammen. Mehr als 150 Personen aus über 15 Nationen trugen zum Erfolg der Rennen der 15. Rotax MAX Challenge Grand Finals bei; darunter auch das Organisationsteam von BRP aus Österreich, Chassispartner uvm.

Zu den langjährigen, erfahrenen Chassispartnern, die das großartige Kartrennen unterstützten, zählten Sodikart für die Junior Klasse, Birel für die 125 MAX Klasse, IPKarting mit seinen Praga Chassis der DD2 Masters, CRG für DD2, und OK1 für die Micro MAX Kategorie.

Die Rotax MAX Challenge (RMC) ist eine professionelle Kartrennserie, gegründet und organisiert von BRP und seinen Rotax Kart-Vertriebspartnern. Genehmigt und geprüft, in Übereinstimmung mit CIK / FIA, ist die RMC eine sogenannte „one-make-engine“ Formula: es werden ausschließlich geprüfte und versiegelte Rotax Kartmotoren eingesetzt. Der Erfolg hängt dabei nicht nur vom Motor ab; das fahrerische Können steht im Vordergrund.

Andrea Veitschegger

Public Relations

+43 7246 / 601 202 andrea.veitschegger@brp.com

Zurück