HOL DIR DEINE ZUKUNFT

Wir verfügen über eine Lehrwerkstätte auf höchstem Niveau, in der du einen Teil deiner Ausbildung absolvieren wirst.

In unserem Ausbildungsprogramm lernst du alle Bereiche kennen und bist von Beginn an in die Unternehmensabläufe integriert. Nach Abschluss der Ausbildung unterstützen wir dich in deiner weiteren beruflichen Entwicklung.

In unserer Organisationsstruktur kannst du deine Fachkarriere ausbauen. Du kannst deine Ideen einbringen und dich an bereichsübergreifenden Projekten beteiligen.

Wie wirst du Lehrling bei uns?

Bitte übermittle uns deine vollständigen Bewerbungsunterlagen inkl. Bewerbungsbogen. Ende der Bewerbungsfrist: 31. Jänner

Anfang des Jahres findet ein Einstellungstest (basierend auf dem Lehrstoff der 3. und 4. Klasse Hauptschule) statt.

Damit dir die Berufswahl leichter fällt, kannst du bei uns in allen Lehrberufen eine Schnupperlehre absolvieren.

Ruf einfach Herrn Siegfried Lehner an und informiere dich darüber!

UNSER AUSBILDERTEAM

Leiter Lehrwerkstätte

SIEGFRIED LEHNER

SIEGFRIED LEHNER

BRP-Rotax GmbH & Co KG
Rotaxstraße 1
4623 Gunskirchen
Tel: +43 7246 601-373

Sende deine Bewerbung an:

BETTINA RIMPFL

BETTINA RIMPFL

BRP-Rotax GmbH & Co KG
Rotaxstraße 1
4623 Gunskirchen
Tel: +43 7246 601-620

Oder bewirb dich online:

INFOS & DOWNLOADS

VIELE GUTE GRÜNDE, UM DEINE KARRIERE BEI UNS ZU STARTEN!

Lerne ein hochinnovatives und professionelles Arbeitsumfeld mit interessanten Zukunftsperspektiven kennen.

Arbeite in einer fairen und partnerschaftlichen Arbeitsumgebung, die durch die Werte Gewinnermentalität, Innovation, Integrität, finanzielle Stärke und Qualität durch kompromisslose Durchführung geprägt ist.

Bringe deine Ideen ein und arbeite erfolgreich an bereichsübergreifenden Projekten mit.

Nutze die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten eines international tätigen Unternehmens.

Lehrwerkstätte BRP-Rotax

TRAINING ON THE JOB

Im Laufe deiner Ausbildung lernst du verschiedene Abteilungen kennen. In der Lehrwerkstätte arbeitest du selbstständig an modernsten Maschinen bzw. in modern
ausgestatteten Büros. Du nimmst als technischer Lehrling über die vorgeschriebene Ausbildung hinaus am internen Unterricht teil, in dem du dein Wissen vertiefen kannst.

Als internationales Unternehmen bieten wir dir die Möglichkeit, mehrwöchige Praktikas bei unseren Partnerbetrieben zu absolvieren.

DEIN PLUS IN DER LEHRE – DIE LEHREPLUS

Im 1. Lehrjahr untestützt dich ein/e MentorIn beim Einstieg ins Berufsleben. Gemeinsam mit deinen KollegInnen erlebst du spannende Exkursionen, Fachkurse und Messen. Darüber hinaus besuchst du verschiedene Trainings für deine persönliche Weiterentwicklung, die dir helfen, ins Berufsleben hineinzuwachsen.

Alle unsere LehrlingsausbilderInnen sind speziell sozialpädagogisch ausgebildet.

Triale Ausbildung:
Wir helfen dir, deinen Lernerfolg zu optimieren, in dem wir deine Eltern in die Ausbildung durch regelmäßiges Feedback miteinbeziehen.

DEIN PLUS IN DER LEHRE – DIE LEHREPLUS

MENTOREN-PROGRAMM

Alle Lehrlinge werden im 1. Lehrjahr mit speziellen Seminaren auf ihre Rolle als MentorIn vorbereitet, wie z. B.:

› Arbeitsrechtsschulung
› Ersthelferausbildung
› Fahrsicherheitstraining

› Outdoortraining „Gemeinsam erreichen wir mehr“
› Sicherheitsunterweisung
› Zeitmanagement

Wir helfen dir ins Berufsleben hineinzuwachsen!

GEMEINSAMER ERFOLG MOTIVIERT

Sehr gute und gute Lernerfolge in der Schule und besonderes Engagement am Arbeitsplatz belohnen wir mit Leistungsprämien und Sachpreisen.
Wir nehmen als Team an Wettbewerben, wie z. B. Laufevents oder dem Conrad AKKURACE teil, bei denen Teamgeist und Kreativität gefragt sind!

LEHRE MIT MATURA

Bei uns schließt du deine Lehre mit der Englisch-Matura ab. Der Kurs findet im Unternehmen statt und kann größtenteils während der Arbeitszeit besucht werden. 25 % aller
BRP-Rotax Lehrlinge schließen ihre Lehre mit Matura ab. Wir unterstützen dich dabei gerne!

GIRL POWER

Besonders wichtig ist es uns junge Frauen für Technik zu begeistern und ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen. Wir nehmen deshalb an Programmen wie Girls Day und Power Girls teil. An diesen Infotagen laden wir technikinteressierte Mädchen ein, bei uns einen Einblick in die Powersportwelt zu gewinnen.

Die Zahl der Frauen in der Industrie wächst. Bei uns sind bereits 20 % der technischen Lehrlinge Mädchen!

LEHRBERUFE / BERUFSBILDER


KraftfahrzeugtechnikerInnen
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

Kfz-TechnikerInnen spezialisieren sich auf bestimmte Fahrzeug- und Motorentypen.
Neben handwerklichem Geschick und schneller Auffassungsgabe solltest du die Fähigkeit mitbringen, rasch konstruktive Lösungen für mechanische, technische und elektrische Probleme zu finden.

Unsere Kfz-TechnikerInnen sind in der Motorenentwicklung sowie in der Montage tätig. 

Statement ‐ Peter Hubner, 2. Lehrjahr

„Dadurch dass man sehr viele verschiedene Aufgaben durchmacht, lernt man viele Bereiche kennen. In diesem Beruf hat man viel mit Fahrzeugen und Motoren zu tun und genau das ist das was ich mir vorgestellt habe und immer lernen wollte. Ich habe sehr viel Freude und Spaß an meinem Beruf."


LuftfahrzeugtechnikerInnen
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

LuftfahrzeugtechnikerInnen arbeiten mit mechanischen, hydraulischen, pneumatischen und elektronischen Bauteilen von Luftfahrzeugen. Ihr Aufgabengebiet umfasst auch Wartungs- und Reparaturarbeiten an Triebwerken.

Als LuftfahrzeugtechnikerIn brauchst du handwerkliches Geschick, eine rasche Auffassungsgabe und Problemlösungskompetenz.
Unsere LuftfahrzeugtechnikerInnen arbeiten in der Motorenentwicklung. Wir entsenden unsere Luftfahrzeugtechniker-Lehrlinge zur überbetrieblichen Ausbildung auch an Partnerbetriebe.

Statement ‐ Harald Nimmerfall, 4. Lehrjahr

„Man besucht viele tolle Abteilung, am meisten aber ist man in der Produktentwicklung tätig. Ich genoss eine gute Berufsschulausbildung, bekam die tolle Möglichkeit einen Lehrlingsaustausch machen zu dürfen und Besuche auf dem Flugplatz standen auch schon am Programm.“


MetalltechnikerIn
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

Als MetalltechnikerIn mit Schwerpunkt Maschinenbautechnik arbeitest du aufgrund deiner vielseitigen Ausbildung als TechnikerIn im Produktionsbereich.

Das Anfertigen und der Zusammenbau von Maschinen und Fertigungseinrichtungen sowie deren Wartung und Reparatur verlangen neben der Fertigkeit in der manuellen und maschinellen Metallbearbeitung auch Kenntnisse in Hydraulik, Pneumatik und Elektromechanik.

Statement ‐ David Haberfellner, 3. Lehrjahr

„Sehr interessanter Beruf, den ich nur weiterempfehlen kann, weil die Arbeit wirklich Spaß macht und mich sehr interessiert. Die Abteilungen in die man versetzt wird decken einen großen Tätigkeitsbereich ab, weil man Arbeiten von A-Z zu erledigen hat.“


MetalltechnikerIn
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

ZerspanungstechnikerInnen leisten einen wichtigen Beitrag zur hohen Qualität des Endprodukts. Du bist mit sich ständig verändernden Technologien konfrontiert und das Einsatzgebiet reicht von konventionellen Maschinen über CNC-Maschinen bis hin zu komplexen Fertigungsstraßen.

Bei uns ist die Arbeit durch die Vielzahl an Fertigungsverfahren und durch den umfangreichen Maschinenpark besonders interessant und vielfältig.

Statement ‐ Sarah Hörtenhuber, 2. Lehrjahr

„Die Arbeit die ich mache, macht mir Spaß. Meine Berufswünsche haben die Erwartungen übertroffen, da mir die technischen Arbeiten an den Maschinen sehr gut gefallen.“


MechatronikerIn
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

Der Begriff Mechatronik setzt sich aus den Worten Mechanik und Elektronik zusammen.
Du solltest handwerkliches Geschick und eine schnelle Auffassungsgabe besitzen, um konstruktive Lösungen für mechanische, technische und elektrische Probleme zu finden.

Der Arbeitsbereich des Mechatronikers wird durch die fortschreitende Technologisierung immer größer. Bei uns sind MechatronikerInnen in den verschiedensten Bereichen von der Entwicklung bis zur Instandhaltung im Einsatz.

Statement ‐ Andrea Mayr, 2. Lehrjahr

„Mechatronikerin ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf, daher wird die Arbeit nie langweilig bzw. eintönig. Aufgrund der interessanten Tätigkeiten haben sich meine Vorstellungen an diesen Beruf erfüllt.“

 

Mechatronikerin / Mechatroniker

ProzesstechnikerIn
› Lehrzeit: 3 ½ Jahre

Als ProzesstechnikerIn solltest du handwerkliches Geschick, eine schnelle Auffassungsgabe und die Fähigkeit besitzen, rasch konstruktive Lösungen für mechanische, technische und elektrische Probleme zu finden.

Zu deinen Aufgaben gehören das Einrichten von Arbeitsplätzen und das Festlegen von Arbeitsschritten und -methoden. Du planst den Einsatz von Werkzeugen, Vorrichtungen und Fertigungshilfen auf CNC-Maschinen, Anlagen und Montagesystemen.

Bei uns arbeiten ProzesstechnikerInnen in der Produktionsplanung und –steuerung sowie in der Logistik und Qualitätssicherung.

Statement ‐ Josef Zeiger, 4. Lehrjahr

„Die Arbeit mit den vielen Maschinen liegt mir sehr gut und auch die vermehrte Arbeit im Bereich Montage und Fertigung ist genau das was ich mir unter dem Beruf ProzesstechnikerIn vorgestellt habe.

Die Fertigungsanlagen und die neuesten Technologien entsprechen genau den Erwartungen, die ich an diesen Beruf gestellt habe.“

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren