2012 fiel der Startschuss für das Gunskirchen2020-Projekt

BRP-ROTAX WIRD DER FÜHRENDE HERSTELLER VON PREMIUM-ANTRIEBSAGGREGATEN MIT PREMIUM-KUNDENORIENTIERUNG IN DER POWERSPORTWELT SEIN.

Die Erreichung dieses Zieles stand von Anfang an auf drei Säulen: Technologie, Agilität und BRPMS. Gunskirchen2020 ermöglicht BRP-Rotax, die Wünsche der Kunden schneller und besser zu erfüllen und auf die Anforderungen des Marktes flexibler und gezielter zu reagieren. Unser Ziel ist es, die Zufriedenheit unserer Kunden und Händler zu erhöhen, Tempo und Wirtschaftlichkeit zu steigern und allen Fahrerinnen und Fahrern den ultimativen Fahrspaß und das einzigartige Fahrerlebnis zu bieten. Heute blicken wir zurück auf einen langen und erfolgreichen Weg, der uns in die Gegenwart und damit in die Zukunft führte.

Start & Aufbruch 2012

Am 12. Dezember sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim großen Kick-Off-Event dabei, als nach zwei Jahren intensiver Planung unser Gunskirchen2020-Projekt startet.

Unsere Ziele

Wir werden der führende Hersteller von Premium-Antriebsaggregaten mit Premium-Kundenorientierung in der Powersportwelt sein.

Technologie

Wir erweitern unsere Kernkompetenzen, um mit neuen Technologien und Lösungen künftige Anforderungen der Powersportwelt neu zu definieren.

AGILITÄT

Wir begeistern unsere Kunden durch Lieferung von individuell konfigurierten Antriebsaggregaten zum richtigen Zeitpunkt und mit perfekter Qualität.

BRPMS

Wir vertrauen weiterhin auf BRPMS, unser einheitliches, konzernweites Managementsystem als Grundlage für unser Streben nach Exzellenz bei allem, was wir machen.

QUICK WINS 2013

Zum sichtbaren Zeichen unseres Aufbruchs nach innen und außen werden gleich zu Beginn sichtbare Veränderungen erfolgreich durchgeführt.

ALLES NEU

Der moderne Haupteingang wird zum Zeichen unserer Premium-Orientierung. Der offene Empfangsbereich vermittelt einen großzügigen Eindruck, unsere Produkte werden vor Ort präsentiert.

NEUE ARBEITSKLEIDUNG

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten neue Arbeitskleidung, die zur Arbeitssicherheit und Arbeitshygiene beträgt. Der einheitliche Look schweißt uns noch sträker als Team zusammen.

Morderne Arbeitsplätze

In Fertigung und Montage entstehen die ersten Leuchtturmarbeitsplätze. Sie sind entsprechend BRPMS eingerichtet und dienen der nachhaltigen und optimalen Arbeitsplatzorganisation.

Unser Team, neu und kompetent

Um die laufenden Veränderungen zu unterstützen, die reibungslose Umsetzung zu sichern und für ausreichende Informationen zu sorgen, wird das Change Coordination Team (CCT) zusammengestellt.

GROSSE ERFOLGE 2014

Alle Veränderungen erfolgen in Rekordzeit während des laufenden Betriebes, die erste Business Unit wird eingerichtet, Change-Management-Trainings und neue Kommunikationswege werden eingeführt.

Eröffnung Betriebsstätte

Innerhalb von nur sechs Monaten gelingt uns die Übersiedlung von 29 Maschinen in die neue Betriebsstätte, schon ab Februar arbeiten wir im 3-Schicht-Betrieb.

Gründung Business Units

Während des laufenden Serienbetriebs erfolgt die Umsetzung der neuen Business Unit Zylinderkurbelgehäuse/ Zylinderkopf. Unsere BRPMS-Ziele werden erreicht, von Sauberkeit bis schlanker Logistik.

Change-Management-Trainings

Bei Change-Management-Trainings beantworten erfahrene Trainer alle Fragen. Bis zum Sommer nehmen 375 Kolleginnen und Kollegen sowie 50 Lehrlinge daran teil, die Rückmeldungen sind sehr positiv.

ERLEBNISWELT & VIRTUAL CAFÉ

In der neuen Erlebniswelt und im Virtual Café kann man sich über unterschiedliche Gunskirchen2020-Themen informieren und austauschen, die unter den Aspekten Technologie, Agilität und BRPMS beleuchtet werden.

NEUE MEILENSTEINE 2015

Überall erkennt man den Fortschritt: Neue Plasamaanlage, Business Unit Aufladesysteme und Business Unit Kurbelwelle sowie AGVs auf der Pilotlinie.

BUSINESS UNIT KURBELWELLE

Der Aufbau der wertstromoptimierten Business Unit Kurbelwelle beginnt.

Es folgen Maschinenverlagerungen, automatisierte Schleifmaschinen und neue Drehmaschinen werden aufgestellt.

Umbauaktivitäten neue Pilotlinie

Die neue Pilotlinie mit fahrerlosen Transportsystemen (AGVs) wird in Angriff genommen, das Produktions-Steuerungssystem mit Montagelinie, Bandsteuerung, Kitting, One Piece Flow der Losgröße 1 wird Wirklichkeit.

BUSINESS UNIT AUFLADE- SYSTEME

Der Aufbau der Business Unit Aufladesysteme geht los.

Zuerst wird der Montagebereich aufgebaut, dann die Bearbeitungszentren aufgestellt und die Waschanlage und Entgratanlage angeliefert.

REKRU­TIERUNGS- UND TRAINING- SPROZESS

Um qualifizierte und begeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Business Units zu gewinnen, wird mit dem internen Rekrutierungs- und Trainingsprozess begonnen. Dazu gehören Team Building, Coaching u.a.

MIT VOLLGAS 2016

Alles schreitet voran: Montagelinie Süd mit AGVs, Inbetriebnahme der neuen Crack-Anlage und Bezug des Zentralbüros.

BUSINESS UNITS AUF ERFOLGSKURS

Die Business Units nehmen Gestalt an: Nach dem Start der Business Unit Kurbelwelle und der Bereichssanierung in der Business Unit Pleuelstange werden auch weitere Units mit neuen Maschinen ausgerüstet.

Neue Betriebsmittel­ausgabe

Die neue Betriebsmittelausgabe sorgt mit ihrem zentralen Service für Flächenoptimierung und dafür, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sicherheitsschuhen bis Arbeitskleidung alles aus einer Hand erhalten.

MONTAGELINIE SÜD

Auf unserer Montagelinie Süd mit AGVs startet die Serienproduktion. Ein Kit beinhaltet alle Teile fürs Verbauen eines Produktes. Die Industrie 4.0 hält Einzug, von Prozesslogistik bis zu Pick-by-light.

Neue Bereiche – Zentralbüro & Co

Durch das neuen Zentralbüro im Fertigungsbereich sind die Führungskräfte nahe an den Arbeitsplätzen, die Entscheidungswege verkürzen sich. Ein zentraler Sanitätsbereich sorgt für Sauberkeit, Ordnung und Effizienz.

AUF DER ÜBERHOLSPUR 2017

Mit dem Start der Business Units in der Montage arbeiten nun alle Produktionsbereiche in der Business Unit-Struktur. Neben weiterem Kapazitätsausbau wird die Instandhaltung am Shop Floor zentral integriert.

Investitionen in Maschinen der nächsten Generation

Wir investieren massiv in den Ausbau und die Erneuerung von Anlagen und Kapazitäten. Daneben werden während des laufenden Schichtbetriebes fast 200 Maschinen wertstromorientiert neu aufgestellt.

Neu zentrale Instandhaltung

Die Instandhaltung neu wird umgesetzt, Wege und Materialtransporte verkürzen sich.

BUSINESS UNITS MONTAGE

Die neuen Business Units in der Montage mit der Linie 3, 4, Linie Süd, Aircraft sowie Pilotlinie werden eröffnet. Sie helfen uns, kundenindividuelle Motoren zu produzieren.

KOLLABORATIVE ROBOTIK

Als Vorreiterbetrieb für industrielle Produktionssysteme mit digitaler Steuerung setzen wir auf kollaborative Robotik, die neben 3D-Druck und Anlagensteuerung auch Bestandteil des Ausbildungsprogramms unserer Lehrwerkstätte ist.

IN DER ZIELGERADE 2018

Vom Start der Montagelinie Nord bis zum nachhaltigen Ausbau interner Fertigungskapazitäten kommen wir unserer Vision und unserem Ziel immer näher.

NEUE Core Component Special Parts-STRATEGIE - alles unter einem Dach

Kleinserie, Werkzeugbau sowie Prototypen werden in einer Business Unit vereint

Trainings ­ ausbildung

Die ROTAX Academy bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Lehrlingen praxisorientierte Spezialkurse zur Industrie 4.0, Mechatronik, Produktion der Zukunft in Losgröße 1 u. a.

Im Aufbau, die Linie Nord

Mit Hilfe neuester Technologien wie den AGVs wird eine neue, hochflexible Montagelinie realisiert.

Umsetzung Kapazitäts ­ Steigerung

Massiver Ausbau unserer Fertigungskapazitäten durch kontinuierliche Investitionen in unseren Maschinenpark.

DAS FINALE 2019

Am 12. Dezember, genau sieben Jahre nach Start von Gunskirchen 2020, feiern wir die erfolgreiche Umsetzung des Projektes.

Der gesamte Shopfloor im Wertstrom

Über 200 Maschinen und Anlagen wurden wertstrom-orientiert neu auf- bzw. umgestellt und führen zu einer Verbesserung des Materialflusses.

Start der neuen Montagelinie Nord

Es folgt die hochflexible Montagelinie Nord als konsequente Weiterentwicklung der Linie Süd. Die Linie Nord verfügt über hochmoderne Assistenzsysteme. Die Arbeitsinhalte werden an den Arbeitsplätzen über Touch Screens visuell dargestellt. Die begehbare Toolrail erlaubt Wartungsarbeiten im laufenden Betrieb.

Der Abschlussevent

Am 12. Dezember 2019, auf den Tag genau nach sieben Jahren, findet bei uns in Gunskirchen ein Event zur Feier dieses Erfolgs statt. Mit einer großen Präsentation zeigen wir, wie wir in nur sieben Jahren unsere Ziele umsetzen konnten.

Gemeinsam haben wir das Ziel erreicht

Mit dem Gunskirchen 2020-Projekt haben wir aktiv die Zukunft gestaltet und eine hervorragende Ausgangsbasis für die Zukunft ist geschaffen. Gemeinsam sind wir stark, denn Leidenschaft ist unser Antrieb.