2020

65 JAHRE
LEHRWERKSTÄTTE

Auf die Jugend setzen heißt auf die Zukunft setzen

ROTAX-MITARBEITER SIND GEFRAGT

Bis in die Gegenwart ist die nunmehr über 65 Jahre aktive Rotax-Lehrwerkstätte die erste Ausbildungsstation für angehende Rotax-Mitarbeiter. Rund 18 Lehrlinge pro Jahr werden in 7 Lehrberufen ausgebildet und gehören später zu den gefragtesten Fachkräften in der Wels-Land Region. Das intensive Engagement wird bereits 2013 belohnt: Rotax erhält den Staatspreis als bester Lehrbetrieb Österreichs. Heute werden Lehrlinge jeden Alters und auch jeglichen Geschlechts bei Rotax ausgebildet. Dabei nehmen die zukünftigen Rotax-Fachkräfte auch Distanzen von bis zu 70 Kilometer in Kauf um in den Genuss der Ausbildung bei Rotax zu kommen. Dabei gibt es kein „zu alt“ – 48 Jahre zählte der älteste Lehrling! Bereits bei den Jugendlichen wird der Spirit des Unternehmens kultiviert. So erinnert sich Siegfried Lehner, ehemaliger Leiter der Rotax-Lehrwerkstätte und einst selbst unter den ersten Lehrlingen bei Rotax: „2013 waren wir der beste Lehrbetrieb Österreichs. In der Bedürfnispyramide der Jugend steht Freundschaft ganz oben. Das berücksichtigten wir in der Lehrwerkstätte. Nicht das Eisen erzieht, sondern die Freundschaft. Die Lehrlinge lernen voneinander am besten.“

„TRIALE“ AUSBILDUNG UND MENTOREN-PROGRAMM

Auch in der Lehrlingsausbildung haben Ansätze der modernen Didaktik Einzug gehalten. Eine triale Ausbildung im Dreieck Lehrling, Ausbilder und Eltern sorgt mit regelmäßigem Feedback für langfristigen Lernerfolg. Ein spezielles Mentorenprogramm stärkt zudem den Zusammenhalt, erfahrenere Lehrlinge helfen so den Neueinsteigern bei der Orientierung und den ersten Schritten in der großen Rotax-Welt.

Mitmachen und keinen Meilenstein verpassen

Erleben Sie die wichtigsten Ereignisse von 100 Jahre ROTAX von Neuem. Halten Sie Ausschau nach besonderen Meilensteinen. Denn mit Ihren Kommentaren, Likes und Shares schalten Sie zusätzliche Highlights unserer Erfolgsgeschichte frei.

Teilen
Teilen
Schließen